Über das Projekt

Die Zeit davor – die Zeit danach.

Ein Klimaschutz-Projekt von Spax

Am Freitag, 08.02.2019 fiel der Startschuss. Gefördert von der Klimaschutzleitstelle der Region Hannover realisiert Spax ein Projekt mit dem Ziel, Kinder und Jugendliche für das Thema Klimaschutz zu interessieren und zu sensibilisieren.

An fünf verschiedenen Schulen der Region Hannover sollen Hörspiele produziert werden – vom Erfinden der Charaktere über das Schreiben der Geschichte bis hin zum Recorden der Dialoge.

Die Idee dahinter: Durch die Auseinandersetzung mit der Aufgabenstellung im Rahmen der Hörspiele befassen sich die Jugendlichen vielschichtig mit dem Thema Klimawandel und daraus resultierend auch der absoluten Notwendigkeit von Klimaschutz.

Das gemeinsame Ausgangsszenario für diese fünf Hörspiele wurde am Freitag mit einigen Delegierten der teilnehmenden Schulen festgelegt. Das Team um Spax, bestehend aus Lorenz von Seherr-Thohs, Evgenij Ussach und Hilke Vollmann, traf sich mit Schülerinnen und Schülern des Geschwister Scholl Gymnasiums Berenbostel, der KGS Sehnde sowie der Albert Einstein Schule Laatzen im Freizeitzentrum Vahrenwald.

Nach einem kurzen Kennenlernen und einem inspirierenden Impulsvortrag von Spax ging es direkt ans gemeinsame Brainstorming, um im Anschluss dann in Kleingruppen erste Ideen zu einem Ausgangsszenario entwickeln. Weitere Impulse setzte mit seinem Expertenvortrag der Direktor der Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz Dr. Eick von Ruschkowski. So offenbarten sich hier den Schülerinnen und Schüler bereits differenzierte Perspektiven zum Thema Klimawandel und der Notwendigkeit von Klimaschutz, die in die Idee für ein Ausgangsszenario einfließen konnten.

Am Montag, den 11.02.2019, fährt die erste Projekt-Gruppe bestehend aus 15 Schülerinnen und Schülern sowie einem Lehrer des Geschwister Scholl Gymnasiums gemeinsam mit Spax und seinem Team auf eine erlebnispädagogische Studienfahrt – Ziel ist die Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz in Schneverdingen in der Lüneburger Heide. Neben Teambuilding geht es darum, dort weitere Erfahrungen zum Thema Klimaschutz zu sammeln und inspiriert in eine arbeitsreiche Projektwoche zu starten.

Ab Dienstag wird dann im Geschwister Scholl Gymnasium weitergearbeitet, wo die Schülerinnen und Schüler gemeinsam das Hörspiel entwickeln. Außerdem erhalten sie für  das Einsprechen der Texte Unterstützung durch eine erfahrene Stimm-Trainerin. Weiterhin wird es einen Workshop für Sounddesign geben, der speziell aufs Hörspiel-Klangerlebnis ausgerichtet sein wird.

SPAX am Freitag nach dem erfolgreichen Projektauftakt:

„Ich bin begeistert. Die Ergebnisse des ersten Tages haben meine Erwartungen weit übertroffen. Der Ansatz, sich dem Thema auf so kreative Weise zu nähern, hatte genau die Wirkung, die ich mir erhofft hatte. Ich bin dankbar, die Erfahrung machen zu dürfen, dass es engagierte Jugendliche gibt, die den Ernst der Lage verstanden haben.“